Lightroom 4 für Einsteiger

Ich gehöre nicht zu den Lightroom-Anwendern der ersten Stunde, doch nachdem ich mich für Lightroom entschieden hatte bin ich voll eingestiegen, habe etliche Bücher und vor allem Videotutorials zu Lightroom verschlungen. Negativ fiel mir dabei auf, dass die meisten nur beschrieben, was ich als Anwender ohnehin auf dem Bildschirm sah, Fachwissen über Bildbearbeitung voraussetzten und sich gerne im Erklären von technischen Hintergründen verloren (ich muss aber nicht wissen, wie ein Motor funktioniert um Auto fahren zu können).

Toll für jemand der wie ich bereits Jahre Erfahrung mit Bildbearbeitung und RAW-Entwicklung hatte, doch meiner Meinung nach für Neueinsteiger in die Materie völlig ungeeignet. Was ich schade fand, denn Lightroom ist anders als das sehr komplexe Photoshop ein super Werkzeug für Einsteiger in die Fotografie.

Mit der Version 4 entschied ich mich dazu eine Einführung für Neulinge zu schreiben. Gab mein Manuskript Neulingen zu lesen, organisierte alles, was diese verwirrte um, vermied technisches Fachvokabular.

Mir war wichtig, nicht einfach alle Regler stumpf in Reihenfolge ihres Auftretens zu beschreiben, sondern zu erklären wofür welche Regler gut sind, Empfehlungen für ihre Anwendung zu geben.

Herausgekommen ist, sagen mir die  Rückmeldungen, das wohl beste Buch für Einsteiger in Lightroom. Quasi das ideale Buch um anschließend auch andere Lektüre zu Lightroom besser zu verstehen.

Meinungen zum Buch:

© 2013-2015 Sam Jost – Flensburg